Navigation des Bereichs Ihre Klinik für Ärzte und Zuweiser
Inhalt

Therapiekonzepte

Gesund werden – gesund bleiben

Unsere Patienten erhalten eine qualitativ hochwertige medizinische Rehabilitation.

Die Therapiekonzepte der Frankenland-Klinik orientieren sich daher an den Leitlinien der Fachgesellschaften. Berücksichtigt werden dabei die Reha-Therapiestandards der Deutschen Rentenversicherung. Der Therapieplan wird individuell an die Leistungsfähigkeit der Patienten angepasst.

Wir tun alles dafür, dass unsere Patienten wieder auf die Beine kommen und dauerhaft leistungsfähig bleiben. Deswegen arbeiten bei uns hoch motivierte Ärzte und Therapeuten Hand in Hand vom ersten bis zum letzten Tag Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik.
Dabei richten wir uns immer am einzelnen Menschen aus. Alle Maßnahmen in Diagnostik, Therapie und Prävention werden auf die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten zugeschnitten, regelmäßig überprüft und an den Behandlungsfortschritt angepasst. Schritt für Schritt kommen wir so dem gemeinsamen Ziel näher. Im Team!

Rehabilitation - Unser Ziel: Ganzheitliche Rehabilitation

Neben dem Erkennen und Beheben von Störungen muss eine ganzheitliche Rehabilitation auch immer eine langfristige Perspektive eröffnen. So gilt es die Ursachen der Erkrankungen zu erkennen und wenn möglich zu beheben. Im Idealfall wird das Alltagsleben so verändert, dass die Störungen in der Zukunft nicht mehr auftreten. Ganzheitliche Rehabilitation bedeutet also gleichermaßen Diagnostik, Therapie und Prävention. In allen dieser Bereiche muss der Mensch als biologisches und psychosoziales Wesen betrachtet werden.

Deswegen arbeiten in der Frankenland-Klinik Ärzte verschiedener medizinischer Fachgebiete mit Sportlehrern, Physiotherapeuten, Ernährungsfachleuten, Psychologen und Sozialarbeitern eng zusammen. Dabei liegt der Schwerpunkt immer auf den Prinzipien: „Hilfe zur Selbsthilfe“ und „Empowerment“. Der Grund: dauerhafter Erfolg hängt einzig und allein vom Willen des Patienten ab, der dabei gestärkt und unterstützt werden muss.

Orthopädische Rehabilitation

Individuell und bewährt

Bei der Rehabilitation im Bereich der Orthopädie stehen die Schmerzlinderung , das Erreichen eines schmerzfreien Zustandes sowie die Wiederherstellung der Beweglichkeit im Focus.

Deshalb werden die Rehabilitationsziele für jeden Patienten auf der Basis einer umfangreichen Eingangsuntersuchung gesondert vereinbart. Das Ergebnis ist ein individueller Therapieplan, der sämtliche therapeutischen Maßnahmen und die langfristig orientierte Patientenschulungen enthält.

Für diese in der Rehabilitation immer wieder auftretenden Krankheitsbilder wurden und werden in unserer Klinik bewährte Rehabilitationskonzepte entwickelt, welche sich an den Leitlinien der Fachgesellschaft sowie der Deutschen Rentenversicherung orientieren:

  • Gon- und Coxarthrose
  • Kniearthroplastiken (Kniegelenkprothesen)
  • Hüftarthroplastiken (Hüftgelenkprothesen)
  • Schulterendoprothesen
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Osteoporose
  • Bandscheibenprolaps und –operationen
  • Operativ stabilisierte Wirbelsäulen
  • Tendomyopathien

Rehabilitation für Krankenheiten der Inneren Medizin

Besser leben lernen – oder lernen, besser damit zu leben

Im Bereich der Inneren Medizin konzentrieren wir uns in erster Linie auf die Krankheitsbilder wie Adipositas, Stoffwechsel- und gastroenterologische Erkrankungen. Im Übrigen können sämtliche Erkrankungen der Inneren Medizin mitbehandelt werden, vor allem Bluthochdruck und Gefäßkrankheiten.

Patienten mit Adipositas werden durch das leitlinienorientierte, fachübergreifend ausgerichtete Fränkische Adipositas Training (FAT) therapiert, welches durch Einzelernährungsberatung und Gruppenschulungen zur Ernährung flankiert ist.

Als von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) anerkanntes Behandlungs- und Schulungszentrum für Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 gilt unser besonderes Anliegen der Schulung und Behandlung von Patienten mit Diabetes aller Typen.

Patienten mit gastroenterologischen Erkrankungen werden durch psychologische, medikamentöse und teilweise operative Therapien beschwerdefrei bzw. in einen Zustand versetzt, der es Patienten erlaubt, besser mit der Krankheit zu leben.

Ferner werden Anschlussheilbehandlungen nach Operationen am Magen-Darm-Trakt sowie an Leber, Gallenwegen und Bauchspeicheldrüse durchgeführt.

Für diese in der Rehabilitation immer wieder auftretenden Krankheitsbilder wurden und werden in unserer Klinik bewährte Rehabilitationskonzepte entwickelt:

  • Refluxkrankheit (Erkrankung der Speiseröhre)
  • Erkrankungen der „Körpermitte“ (Magen-Darm-Erkrankungen)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Chronische Pancreatitis
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Adipositas
  • Diabetes mellitus
  • Störungen des Fettstoffwechsels
  • Gicht

Dermatologische Rehabilitation

Das Rehabilitationsspektrum des Bereichs Dermatologie in unserer Klinik umfasst sämtliche Hauterkrankungen sowie Anschlussheilbehandlungen nach Chemotherapien bei Tumoren. Besonders spezialisiert ist die Klinik auf die Behandlung von Patienten mit Schuppenflechte, Schuppenflechte in den Gelenken, sonstigen Formen der Psoriasis sowie auf Patienten mit chronischen Ekzemleiden. Zusätzlich werden Patienten mit schweren Akneformen, nach Verbrennungen sowie mit Hautausschlag (chronischer Urtikaria) oder Nahrungsmittelallergien behandelt. Durch einen Kooperationsvertrag mit einem Dialysezentrum vor Ort können auch dialysepflichtige Patienten rehabilitiert werden.

Für diese in der Rehabilitation immer wieder auftretenden Krankheitsbilder wurden und werden in unserer Klinik bewährte Rehabilitationskonzepte entwickelt:

  • Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris)
  • Schuppenflechte in den Gelenken (Psoriasis arthropatica)
  • Chronische Ekzemleiden (atopische Dermatitis)
Suche & Service

Anschrift

Frankenland-Klinik

Schwarzallee 1 | 91438 Bad Windsheim
Telefon: 09841 95-0 | Fax: 09941 95-402

Fax Chefarztsekretariat: 09841 95-102

service@frankenland-klinik.de

Stellenangebote